Wenn Ihr Asylverfahren beendet wurde, werden Sie aufgefordert Deutschland innerhalb kurzer Zeit zu verlassen (ungefähr ein Monat). Jedoch kann die Abschiebung auch verzögert werden. Bei einem schweren Krankheitsfall oder durch fehlende Papiere. Das nennt man eine Duldung. Eine Duldung bekommen Sie, wenn Sie so krank sind, dass diese Krankheit in Ihrem Heimatland nicht behandelt werden kann. Wenn Sie geduldet werden, haben Sie den gleichen Anspruch wie Asylbewerber, die einen bewilligten Asylantrag ausgestellt bekommen haben. Das heißt, Sie haben einen Anspruch auf eine Unterkunft und Geldleistungen.


Right to stay in case of severe illness

If your asylum procedure is finished, you have to leave Germany within a short time. This can also be delayed with a heavy case of illness or by missing papers. This is what you call a temporary suspension of deportation. You get a temporary suspension of deportation if you are so ill that this illness cannot be treated in your homeland. If you get a temporary suspension of deportation, you have the same rights as asylum-seekers who have got an allowed application. That means you have the right to have a home and payments.

http://www.taz.de/!5366360/ http://www.nds-fluerat.org/leitfaden/8-perspektiven-nach-negativem-abschluss-eines-asylverfahrens/ http://asylfakten.de/was-passiert-wenn-ein-asylantrag-abgelehnt-wurde/